× Zum Einfügen von Bildern empfehlen wir den kostenlosen Hoster
abload.de/
Dort könnte Ihr eure Bilder hochladen und danach mit einem Link in den Beitrag einfügen.

Beim direkten Einfügen in das Posting gelten folgende Beschränkungen:
maximal 800 x 800 Pixel
maximal 150 kb

Geht beim Gasgeben aus und erst nach einer Weile wieder an

6 Monate 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #8036 von speedyspeedboy
Hallo zusammen,

ich bin seit ungefähr zwei Wochen auch endlich Besitzer eines Peugeot SV 50 Executive in blau. Ich hatte schon länger ein Auge auf dieses Modell geworfen und als ein gutes Angebot in der Nähe bei Kleinanzeigen auftauchte, hab ich zugeschlagen. Seitdem lese ich hier im Forum viel mit und lerne einiges. Ich habe mir den Roller gekauft, um daran den Einstieg ins Schrauben zu lernen. Ich habe zwar schon viel Elektronik erfolgreich repariert, aber noch keinen Motorroller, bin also eher Laie auf diesem Gebiet. Und jetzt bin ich direkt schon mit einem größeren Problem konfrontiert und hoffe, die Schwarmintelligenz kann mir weiterhelfen!

Vorgeschichte:
Ich habe den Roller ohne große Probleme vom Verkäufer nach Hause gefahren und auch die restlichen zwei Wochen bis jetzt. Die einzigen Sachen, die mir aufgefallen sind: Die Tankanzeige zeigt immer "leer", das liegt wohl am abgesoffenen Schwimmer im Tank, denn wenn ich diesen mit einem Draht hochdrücke, steigt die Tankanzeige. Ich habe vollgetankt, das hat aber nichts geändert. Ich werde den Tankgeber mal austauschen. Kann ich da auch einen vom SV 125 oder SV 80 nehmen?
Öfters sprang der Roller bei warmem Motor nur mit Gasgeben an. Bei kaltem Motor gingen sowohl E- und Kickstart relativ gut.
Ansonsten lief der Roller gut, Höchstgeschwindigkeit laut Tacho 65 km/h, laut GPS 55 km/h. Die erreichte er auch schnell.
Mittlerweile ist der Öltank auch fast leer, die Lampe hat ein paarmal aufgeleuchtet. Mannol 2-Takt plus ist bestellt.

Zu meinem Problem:
Nachdem ich eines Tages vormittags schon etwas gefahren war, wollte ich abends nochmal los. Nach der ersten Kreuzung nahm der SV plötzlich kein Gas mehr an und verschluckte sich. Im Leerlauf lief er ok. Dann habe ich es noch ein wenig probiert, bis er dann gar nicht mehr ansprang. Mittlerweile verhält es sich so, dass der Roller nach vielen Versuchen anspringt und mäßig gut im Standgas läuft. Wenn ich einmal Gas gebe, dreht er nicht hoch und geht meistens aus. Wenn er einmal aus ist, kann er nicht mehr gestartet werden. Ich muss dann etwas warten, bis er wieder laufen will.

Meine Diagnoseversuche:
Als allererstes habe ich einen Benzinfilter eingebaut, denn der fehlte. Das Benzin fließt auch.
Als ich den Zündkerzenstecker abziehen wollte, hatte ich direkt das ganze Kabel in der Hand. Zuerst dachte ich, ich müsste eine neue Zündspule mit Kabel und Stecker kaufen, aber dann habe ich das Kabel einfach wieder in die Zündspule gesteckt und es ging wieder. Ich habe die Zündkerze herausgedreht und getestet: funkt. Sie war feucht, aber sehr schwarz, siehe Bild:



Das deutet ja auf ein zu fettes Gemisch hin, also habe ich den Luftfilterkasten aufgeschraubt. Der Filter sieht noch gut aus, bis auf den unteren cm, der mit Öl vollgesogen war. Ich habe den Luftfilter "ausgewrungen" und den Luftfilterkasten gereinigt.

Ich als Laie, der nur viel im Internet gelesen hat, würde tippen, dass der Vergaser verstopft ist. Oder gibt es da weitere Fehlerquellen, die mir noch nicht eingefallen sind? An den Vergaser traue ich mich noch nicht so ran, wie müsste man da vorgehen?
Es könnte auch die Zündanlage sein, die nen Wackelkontakt oder ein schlechtes Kabel hat. Aber sonst wäre der SV ja nicht die letzten 50 km gut gelaufen?

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Monate 3 Wochen her #8038 von integral
Hi, den Vergaser kannst du problemlos ausbauen und reinigen (Ultraschall oder Bremsenreiniger), nur nichts verstellen oder die Düsen mit Drähten reinigen, dann sind sie hin. 

Fang am besten an die Schwimmerkammer und den Gasschieber zu demontieren und ordentlich Bremsenreiniger drauf und blase alles mit Druckluft durch. Mit ein wenig Glück war’s das schon. 

Viel Erfolg 

Lernen durch Schmerz und Erfahrung durch Enttäuschung.
...und dafür ist die Peugeot SV ideal....
Folgende Benutzer bedankten sich: speedyspeedboy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Monate 1 Tag her #8084 von speedyspeedboy
Danke für die Antwort Integral!

Nachdem ich das genauso gemacht hatte und die Leerlaufdrehzahl und das Gemisch vernünftig eingestellt hatte lief der Roller gut und sprang auch (in warmem Zustand) sehr schnell an. Wunderbar also. Bin dann im Dezember ein paar mal problemlos damit 10 km zur Arbeit gefahren.

Jetzt brauche ich noch einmal Hilfe, denn der SV läuft mal wieder nicht mehr :(

Letzten Freitag war das Wetter endlich wieder gut, also habe ich ihn aus dem Winterschlaf "reaktiviert", also die Batterie wieder eingebaut. Nach 2 Minuten an Startversuchen ging er problemlos an und brachte mich 3,5 km zum Einkaufen und zurück. 600 m von zuhause entfernt habe ich ihn nochmal für 10 Minuten abgestellt. Danach fingen die Probleme an: Der Roller startete nur mit Vollgas und ging direkt aus, sobald ich kein Gas mehr gegeben habe. Da das schonmal so war und es sich nach einigen Minuten gelegt hatte, bin ich einfach losgefahren. Dann nach 400 m Fahrt habe ich an der Einmündung meiner Straße angehalten. Da gab es ein Klock-Geräusch und der Roller ging aus. Zum Glück quasi direkt vor der Haustür. Seitdem geht nichts mehr und es fühlt sich so an, als hätte der Motor keine Kompression mehr, denn der e-Starter dreht viel höher als zuvor und mit fast keinem Widerstand. Könnte das sein??

Ich habe eine Endoskopkamera benutzt, um durch das Kerzenloch in den Zylinder zu gucken. Die Bilder sind angehängt. Sollte das so aussehen? Was mir auffällt sind die Riefen in der Zylinderwand und das große glänzende Stück am Kolben. Könnte letzteres ein Loch sein? Sollten Zylinder und Kolben hinüber sein, woran lag es wahrscheinlich? Zu mager gefahren? Und mit wie viel Aufwand muss ich für einen Austausch rechnen?

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Monate 1 Tag her #8085 von integral
Hi, kann sein das beim letzten Bild die Oelkohle vom Kolben abgeplatzt ist, das ist aber nicht dein Problem.
Das Kerzenbild ist irreführend und irrelevant, das wird anders ermittelt. Aber die Laufspuren im Zylinder sehen gar nicht gut aus.
Die wird nichts anderes übrig bleiben wie Die Zylinderverkleidung und den Kopf abzubauen und eine direkte Sichtprüfung durchzuführen. 
Danach geh an den Rechner und Kauf die einen neuen Zylindersatz mit Kolben. Ist finanziell bei den 50ern zu verkraften. 
Bei einer 125 wäre es hier sofort Totalschaden oder Bastelbude mit alten Teilen…
Nichtsdestotrotz würde ich dringend empfehlen die Oelpumpe mit zu sanieren oder min korrekt einzustellen. Das ist schon viel Kohle auf dem Kolben und du willst das nicht 2x machen. 

LG
Axel
 

Lernen durch Schmerz und Erfahrung durch Enttäuschung.
...und dafür ist die Peugeot SV ideal....
Folgende Benutzer bedankten sich: speedyspeedboy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Monate 1 Tag her #8086 von integral
P.S. Der Zylinder ist unter einer Stunde getauscht 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 wenn man das kann auch in 30 min. 
Bitte gescheit einfahren, 

Lernen durch Schmerz und Erfahrung durch Enttäuschung.
...und dafür ist die Peugeot SV ideal....
Folgende Benutzer bedankten sich: speedyspeedboy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #8097 von speedyspeedboy
Ok, ich habe mich heute an den ersten Teil begeben und den Zylinder abgebaut. Zunächst fiel mir nach dem Demontieren des Auspuffs auf, dass da ein Metallteil lag:
 

Das war ein Teil vom Kolbenring, wie sich später herausstellen sollte. Der Kolben sah nämlich so aus:
 

Jetzt ist auch geklärt, was die glänzende Stelle auf dem Kolben auf den Bildern in meinem vorigen Post ist! Da hat wohl irgendwas ordentlich Schaden angerichtet. Der obere Kolbenring war in mehrere Teile zerbrochen und eins davon fiel mir prompt ins Kurbelgehäuse!!
 

Ich habe es dann mit einem magnetischen Schraubenzieher rausfischen können. Wahrscheinlich drohen da noch mehr Motorschäden falls da sonst noch Stücke reingefallen sind? Ich habe keine entdecken können. Hoffentlich hab ich gut genug geschaut!

Naja, jetzt fragt man sich, woran hat et gelegen? Könnte der Kolbenring wegen Überhitzung gebrochen sein? Oder irgendein Fremdkörper hat den Schaden angerichtet?
Ich werde auf jeden Fall ein Zylinderkit bestellen, das von 101 Octane erscheint mir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben. Gibt es da Empfehlungen? So ganz billige NoName Teile wollte ich jetzt nicht verwenden, oder kann man die doch ohne Bedenken nehmen?

Ich habe Flieger auch eine PN geschickt, um einen Simmerring für die Ölpumpe zu bestellen. Da wird auch ein neuer Schlauch eingebaut, wie man sieht ist es im Bereich Ölpumpe sehr ölverschmiert.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden
Powered by Kunena Forum